cropped-dsc_2892-12.jpg

…fast ein Jahr später

Wenn man so bedenkt, dass der letzte Beitrag fast 1 Jahr zurück liegt und was alles im letzten Jahr passiert ist, dann wird einem erst einmal bewusst, wie sehr man unter Strom steht, wie oft man vergisst, mal an sich selbst zu denken und wie schnell die Zeit mit Wesentlichem und manchmal vollkommen Unwesentlichem verstreicht…

Ich werde in Zukunft wieder mehr von mir geben. Wen es interessiert darf gern kommentieren; der Rest soll es halten wie die Piraten und mich basisdemokratisch einfach machen lassen🙂

Euer Detlef

Sonntag Morgen…

 

Nach einem tollen Abend mit Freunden gestern im „Rostocker Old Western“ (Vielen vielen Dank an das ganze Team! Ihr macht einen super Job!“)

…steht heute der fast normale Sonntag an, noch müde im Gesicht, n bisschen Klarschiff, dann etwas für Leib und Seele und der Tag klingt aus mit ganz ganz viel Wärme, ja fast Hitze, am Strelasund. So richtige Weihnachtsmuffel-Grinche hält auch kurz vor dem Fest nichts am Kaffeetisch🙂

In diesem Sinne: Allen einen schönen und besinnlichen, vor allem aber friedlichen 4. Advent-Sonntag!

4.Advent

Euer Detlef Wolff

 

cropped-dsc_0134.jpg

Fazit 2015 mal anders…

Der letzte Thread ist eine Weile her; seitdem ist viel, sehr viel geschehen, weltweit; Finanzierung des Terrorismus, Ausbildung der ISIS, Waffenexporte in Regionen, die sich wunderbar ausbeuten lassen, Milliardengewinne der Superreichen, weil sie von den Regierungen lückenlos getragen und unterstützt werden, Propaganda und Lügen über alle Medien-Kanäle, damit die Menschen Putin hassen, damit die Menschen auch richtig Angst haben vor Leuten mit Bart und man so ganz heimlich und schnell schärfere Überwachungsgesetze durchwinken kann, sofortiger Einsatz der Nazi- und Verwörerkeule zum Verstummen Denkender, Drohnenkrieg von Amis und Franzosen um Schürfrechte, Ausweitung der Flüchtlingskrise, Reaktionen in Form von Terror in Paris… Der Beispiele gibt es leider nur zu viele.

Gleich vorweg: Nein, die Dummen sind auch dieses Jahr nicht weniger geworden; eher noch zahlreicher, aber das mag jeder für sich selbst entscheiden so er denn will. Jeder sollte sich die Fragen stellen: Habe ich angefangen selbst zu denken? Glaube ich noch immer an das, was man mir im TV oder den Zeitungen erzählt oder informiere ich mich selbst und bin skeptisch ob dem vermeintlich Offensichtlichen? Frage ich mich, wem was nützt und wem nicht? Habe ich in diesem Jahr endlich damit begonnen, zu hinterfragen? War ich auf einer Montagsdemo oder war mir die allabendliche Blendung und Propaganda der Tagesschau „Information“ genug? Habe ich mich dabei erwischt, zu zweifeln; zu zweifeln an den angeblichen Rettungspaketen der Bundesregierung. Frage ich mich, wer da eigentlich gerettet werden soll und auf wessen Kosten? Habe ich angefangen mich zu fragen, warum unsoziale, grundgesetzfeindliche Abkommen mit Amerikanern und Canadiern im Geheimen getroffen werden und nicht in der Öffentlichkeit so wie wir, das Volk und damit die Masse, es verdienen? Kommen mir Zweifel ob dem Auftreten der NATO gegenüber Russland? Kommen mir Zweifel über den Sinn des Euro und damit der EU? Habe ich das Gefühl, dass wir verarscht werden mit Korruption, Lügen, Gewinnsucht und mittels Propaganda das auch noch gut finden sollen? Frage ich mich, warum wir in Deutschland weit über 50 Stützpunkte der USA-Streitkräfte nicht nur haben sondern auch dafür bezahlen? Frage ich mich nicht ernsthaft, mit welchem Recht auf 63 dieser Stützpunkte Atomwaffen stationiert sind? Seit 1949 wird das geduldet und kein demokratisches Oberhaupt dieses Landes hat es seitdem gewagt, diesen unhaltbaren Zustand abzuschaffen und die Amis nach Hause zu jagen! Frage ich mich nicht, warum mit einem undemokratischen und nicht vom Volk vergebenen Mandat unsere Soldaten in einen Krieg in Syrien ziehen? Ein Krieg, bei dem nur ganz wenige verdienen, die meisten aber ihr Leben sinnlos lassen und keiner von denen hat das verdient oder je gewollt. Sollten wir uns nicht endlich fragen, wem das alles nützt? Sollten wir uns nicht endlich fragen, warum unsere Regierung mit Milliarden eine faschistische Übergangsregierung in Kiew unterstützt, aber jeden freiheitlich denkenden Menschen, der eine Demo besucht, als Nazi beschimpft? Warum werden Zweifler an Lügen und Geschichten als Verschwörungstheoretiker gebranntmarkt? Vielleicht weil der dumme Mob auf der Strasse zu faul ist, selbst zu hinterfragen, weil es so einfach ist, die dumme Masse zu steuern? Warum fragen wir uns nicht ernsthaft, warum einer der größten Kriegstreiber und Verbrecher einen Friedensnobelpreis bekommt oder warum man eine Frau, die wirklich niemand als Mutti haben möchte, weil sie lügt, das Volk betrügt und verschaukelt, es in einen dritten Weltkrieg treibt und die Demokratien anderer Völker inkl. dem eigenen systematisch vernichtet, zur „person of the year“ macht…

Oder aber gehe ich weiter davon aus, in einer Demokratie zu leben? Habe ich das Gefühl, dass alle Macht vom Volke ausgeht und meine Stimme etwas zählt? Trete ich weiter meine Mühle, denke an meinen persönlichen Konsum und sind mir mein Bier, Hartz IV-TV und meine Bild am wichtigsten? Glaube ich die Märchen des Bundestages? Glaube ich, dass man mit einem Angriffskrieg wirklich Terroristen beseitigen will, die man doch selbst finanziert und ausgebildet hat? Habe ich meine Scheuklappen nur noch fester gezogen und denke, es geht mich nichts an? Haben das nicht auch schon Millionen Deutscher getan? War es nicht 1931-1939 genauso? Wollten die Deutschen die Lügen von Hitler und seinen Schergen nicht sehen? Haben sie die Propaganda nicht bereitwilligt aufgenommen? Haben sie nicht auch die Zweifler verraten? Nur um welchen Preis??? Haben sie nicht zusammen gestanden und den totalen Krieg gefordert?

Wer glaubt hört auf zu denken!

Und wer diese Parallelen nicht sieht oder leugnet ist entweder, dumm oder zu feige, Farbe zu bekennen! Macht endlich die Augen auf und fangt an zu denken. Stellt endlich die, die vorgeben, im Sinne des Volkes zu agieren, in Frage!

Zum Schluss möchte ich den dummen Schreihälsen noch sagen: Nein, ich bin weder ein Anhänger der AfD, noch bin ich rechts oder links, bin weder Nazi noch Pegida-Treuer, bin weder ausländerfeindlich noch hege ich Rassenhass. Ich bin einfach jemand, der die Nase voll von diesen Lügen hat, der nicht mehr verarscht werden will und der genau hinsieht und hinterfragt; also eigentlich ganz normal, will sagen, es ist nicht normal, jeden Dreck zu glauben, nur weil er über alle Medien und Tausend Mal empfangbar ist!

Was für Heuchler und Lügner

Es ist eine absolute Tragödie, was sich da gerade an Europas Grenzen abspielt; im speziellen im Mittelmeer und leider nicht nur dort. Nur das, was uns die Medien und unsere Politikdarsteller da unterjubeln wollen, ist ein wahrer Hohn und Schlag ins Gesicht derjenigen, die seit Jahrzehnten artig ihre Steuern zahlen und zuschauen müssen, wie diese von unserem „demokratisch“ erhobenen Pack wie Merkel & Co. systematisch verschenkt werden an Banken und Geschäftsleute, die zwar Unmengen an Rendite einstreichen, wenn es läuft, sich aber von den Steuerzahlern ihre Verluste ausgleichen lassen. Glaubt denn wirklich jemand, diesen Menschen zu helfen, wenn wir enger zusammen rücken und Platz schaffen, damit diese Menschen hier im ach so goldenen Osten und Westen endlich eine Heimat finden? Glaubt denn wirklich jemand, wir würden damit helfen? Nein, wir unterstützen damit nur die Wirtschaftsbosse, die nur noch mehr Profit aus diesen Ländern ziehen können und das auf den Schultern der Allgemeinheit.

Es wird endlich Zeit, dass die Politiker abgewählt oder aus dem Land und Europa vertrieben werden, um Platz zu schaffen für eine wirkliche Demokratie, für ein Leben ohne Wirtschaftslobbyisten, ein Leben ohne geldgeile Politiker und Propaganda-Medien und ein lebenswerteres Leben für alle Menschen auf der Welt. Es wird Zeit, dass die Wirtschaft endlich gezwungen wird, in allen produzierenden Ländern gleiche Gehälter zu zahlen, ein gleiches Leben zu ermöglichen, soziale Ungerechtigkeit beseitigt, denn nur dadurch können die Ursachen für Flüchtlingsschwärme nachhaltig beseitigt werden.

Adebar

Schönes Osterfest

Allen, die es verdient haben🙂, ein schönes Osterfest… und hoffentlich etwas besseres Wetter als die letzten Tage. Der Osterhase hat sich zwar noch nicht gezeigt, dafür aber Adebar…

DSC_3177-2 DSC_3178-3

Euer Detlef…

Kletter-Hortensie

Es wird Zeit, dass der Sommer kommt

Nun ja, dass es mir am grünen Daumen mangelt, ist wohl kein Geheimnis. Dennoch ist es mir gelungen, und darauf bin ich nicht ganz unstolz😉, ein paar Kleinigkeiten anzupflanzen, u. a. sogar ein kleines Bäumchen. Abgesehen von der Symbolität dessen sieht es auch ganz nett aus…
Salix – caprea ‚Pendula‘

Weiden-"Kätzchen" Salix caprea 'Pendula'

Weiden-„Kätzchen“
Salix
caprea ‚Pendula‘

Und eine noch recht lütte Kletter-Hortensie ist auch am Start. Dank des Dorf-Konsums im Nachbardorf war es auch ganz einfach, die großen Konsum-Gartenmärkte zu meiden und auf eine sehr persönliche und konventionelle Art der Beratung zurück zu greifen. Danke Frau Kümmel🙂
Hydrangea – anomala susp. petiolaris

Kletter-Hortensie anomala subsp. petiolaris

Kletter-Hortensie
anomala subsp. petiolaris

Ganz hübsch anzusehen und ich hoffe, sie wachsen gut an. Letztlich aber verstehe ich unter Gartengestaltung eher etwas Anderes; nämlich das :D:

Feuerstelle

Jupp, ne Feuerstelle

Feuerstelle

Ganz klar: ne Feuerstelle

…und die Hühner haben einen Platz in der aller ersten Reihe, und das sogar ohne „Beitrags-Service“!
Jetzt fehlen nur noch die Hollywood-Schaukel, der Grill für den Mann😀, n Tisch und ein paar Stühle. Dann kann gebrutzelt und genossen werden.