SPD; oder der Anfang vom Ende

…über das Wahlergebnis der Bundestagswahl vom 22. September 2013
kann man nun erschrocken sein, erschüttert, gleichgültig oder was noch
viel schlimmer ist: sich bestätigt fühlen. Der Drops ist gelutscht.

Es ist ja eigentlich schon schlimm genug, dass offensichtlich ein Großteil aller
Wahlberechtigten glauben, die Wahl nur zwischen Merkel und Steinbrück
gehabt zu haben… Die sog. Headline-Leser und -gucker sterben ja eh nie aus.
Deshalb redet man auch nicht mehr über die „Wir haben weniger Arbeitslose“n-
Lüge, über Bankenrettungsschirme auf Kosten der Nicht-Schwerreichen 90%
in Deutschland oder den Verrat unserer Souveränität an Brüssel. Nein, …und so
lange der Wähler glaubt, eine starke Wirtschaft ist etwas Gutes, wer dafür auch
immer aufkommt, kann man doch getrost das geringere Übel wählen, oder?

Vermutlich dürfte das anders sehen, wer selbst anfängt zu denken, wer sich fragt,
wo denn sein schwer verdientes Geld bleibt, warum Gas, Strom, Sprit und Wasser
ständig teurer werden; sein Lohn aber seit 8 Jahren der Gleiche ist. Warum bleibt
für Urlaub nichts mehr übrig? Sämtliche Lebenshaltungskosten sind seit der Euro-
Umstellung gestiegen, nur die Löhne eben nicht. Warum freuen sich Merkel und
Co. so über Lohndumping, Leiharbeit und Aufstocker? … Ganz einfach, weil es
damit der Wirtschaft gut geht; diese also nicht bereit ist, Leistung entsprechend
zu bezahlen und sich das Geld vom Staat, ach nee, der hat ja nichts, vom Steuer-
Zahler zu holen. Und die Bundesregierung ist zu feige, sich das Geld dort zu
holen, wo es zu Hauf liegt. Dafür aber lässt er alles vom Volk bezahlen und die
Herren aus Wirtschaft und Politik horten weiter die Billionen…

Und wer macht das alles möglich? Der Mopp, der Pöbel…und zwar die, die das
zulassen und diese Regierung wählen. Für mich hat das schon etwas von
Selbstkasteiung oder Stockholm-Syndrom…

Und jetzt kommt es noch heftiger: Historisch gesehen haben nun die sog. Möchte-
Gern-Oppositionsparteien aus SPD und Grünen erstmalig die Chance, eine wirkliche
Opposition im Bundestag zu stellen; und was machen sie?
Sie verschaukeln ihre Wählerinnen und Wähler und kriechen der CDU in den
Allerwertesten und das mit Schwung!!! Nicht genug damit, Gespräche mit den
Linken schon im Vorfeld abzulehnen, was eh von reichlich Arroganz und Dummheit
zeugt, sondern sich auch noch gegenseitig auszustechen, wer denn von beiden
am weitesten reinpasst…

SPD setzt CDU unter Druck?

Nichts desto trotz; wir müssen offenbar damit leben, dass die gelebte Demokratie
der Parteien eine andere ist, als die der Wählerinnen und Wähler in Deutschland;
zumindest derjenigen, die selbst zum Denken bereit sind; und hier klammer ich mal
die CDU/CSU-Wähler eindeutig aus! #AusGründen

Wir werden also in den nächsten 4 Jahren live dabei sein und sehen, wie die SPD
Ihrem Untergang entgegen rennt. Man darf gespannt sein, denn weiter kann man
sich kaum von den Werten „sozial“ und „demokratisch“ entfernen.
In diesem Sinne… 

Die wirkliche Opposition (Gregor Gysi am 03.09.2013 vor dem Bundestag)

Euer Detlef 🙂

 

 

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s